Pressestimmen Pressestimmen Pressestimmen

Seite   1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... 6

       
 
 "neue Braunschweiger" 04.09.2013
 

Kultur im Westen der Stadt

Kulturschaufenster „Live im Westen” feiert sein fnfjhriges Jubilum

neue Braunschweiger Von Andr Pause

Braunschweig. In den vergangenen Jahren ist nicht wenig passiert im Westen der Stadt. Zur festen Gre im stdtischen Kulturkalender hat sich das Kultur-schaufenster Live im Westen" gemausert. Mittlerweile ist das dreitgige Fest weit ber das Westliche Ringgebiet bekannt. Vom 13. bis 15. September geht es nun zum fnften Mal ber die Bhnen.

„Wir freuen uns riesig darauf, wir haben bewusst immer unterschiedliche Orte im Westlichen Ringgebiet bespielt, um den gesamten Stadtteil mit einzubeziehen”. skizziert Initiator Michael Lehmann das Konzept. In diesem Jahr verwandelt sich die Spielwiese Madamenweg/Pfingststrae am 14. und 15. September zu einem bunten Kulturspielplatz. Start ist allerdings bereits am Freitag, dein 13. - im Rahmen des NeunRaumKunst"-Sommer-festes mit einem bunten Programm aus Livemusik. Kunst. Performance und DJs in und vor der Jahnstrae 8a. Die NeunRaumKnstler" feiern zugleich den zweijhrigen Geburtstag der Galerie. Als musikalische Live Acts sind Hopsing, der Buhmann, Sven Wajda und Aufbaugegner dabei. Die Kulturschaufenster-Jubilumsparty mit den DJanes Alex und Soundschwester beginnt ab 22 Uhr.
Am Sonnabend und Sonntag geht es dann weiter auf der Madamenweg-Wiese. Die geneigten Besucher erwartet: Capoeira-Tanz, afrikanische Kunst und Musik. Graffitiaktionen der Vereine The Bridge und Braunschweig Forum, Filzen mit Kindern. das Theater Feuer und Flamme, ein Kunstmarkt, eine Feuerperformance und natrlich musikalische Darbietungen von leise bis laut, von Jazz ber Weltmusik bis zu rockigen Klngen.
Am Sonnabend geht's um 14 Uhr los. Das Bhnenprogramm startet um 15 Uhr. Zu er-leben sind: Cordo de Duro (Capoeira aus Braunschweig. 15 Uhr. Groe Bhne), Arjomi (World Music, 15.45 Uhr, Kleine Bhne), Mollo and the Enione (Rock Cover. 16.30 Uhr, Groe Bhne), Alya Al-Kanani (Flamenco, 17.15 Uhr, Kleine Bhne), Vollquatschen mit Gitarre (NDW Beat Punk, 18 Uhr. Groe Bhne), Ma Vie (Chansons. 18.45 Uhr, Kleine Bhne), Torpedo Harms (Punk Rock, 19.30 Uhr, Groe Bhne), Braunschweig Pension (Songwriter, 20.15 Uhr, Kleine Bhne), Callin Tommy (Rock n 'Ska, 21 Uhr, Groe Bhne) sowie Lubesi Fiur (Feuerperformance, 21:45 Uhr, Platz)
Am Sonntag ffnet das Kulturschaufenster um 11 Uhr. Um 13 Uhr stehen zunchst Victor und Frank (Gesang, Gitarre und Mundharmonika) auf der kleinen Bhne. Im Anschluss sind die Fossa Jar Formation (Jazzperkussion, 13.30 Uhr, Groe Bhne), Feuer und Flamme (Polarsafari und Theater, 14.15 Uhr, Kleine Bhne), Salu e seu Trio (Latin, Jazz, Reggae, 15 Uhr, Groe Bhne). DeCheffen (Rock, 15.45 Uhr. Kleine Bhne), Feuer und Flamme (Drfen Damen drngeln?", Theater, 16.30 Uhr, Groe Bhne). Tobi Wan Akustik (Akustik Reagge. 17.15 Uhr, Klei-ne Bhne) zu sehen.
Von 11 bis 18 Uhr findet rund um den Veranstaltungsplatz auerdem ein Kunstmarkt statt. Fr das leibliche Wohl sorgt das Gambit, alternativ gibt es auch vegane Spezialitten von Braunschweig Vegan. Der Schirmherr des Kulturfestes ist Bezirksbrgermeister Jrgen Dlz, untersttzt wird das Kulturschaufenster _Live im Westen" in diesem Jahr durch das Mtterzentrum als gemeinntziger Verein. Und das Beste: Der Eintritt ist frei. Infos unter www.kulturschaufenster-bs.de


Bildtext (rechts-oben):
Vorfreude auf die diesjhrige Auflage herrscht bei den Initiatoren von „Live im Westen” vor.   oh Bildtext (links-unten):
Bunte Symbolik fr das Kulturschaufenster.   oh

 

   
       
       


       
 
 "Braunschweiger Zeitung" 24.09.2012
 

Knstler und Bewohner feierten - in der Galerie sogar bis tief in die Nacht

Kulturfeste am Wochenende im Westlichen Ring und in der Weststadt

Braunschweiger Zeitung Von Karsten Mentasti

Gute Vorbereitung ist auch beim Kulturfest enorm wichtig. So wurden auf dem Areal der Spielwiese Arndtstrae, wo ein Groteil des Kulturschaufensters 38118 im westlichen Ringgebiet am Wochenende stattfand, im Vorfeld mehr als 100 Hundehaufen entfernt. Eigentlich ist die Wiese eine groe Spielwiese - fr Kinder...

Die Besucher der Stnde und Konzerte auf dem Gelnde and der Rckseite der Huser der Jahnstrae konnten den Rasen also einigermaen gefahrlos betreten. Je lnger der Samstag dauerte, desto voller wurde es vor beiden Bhnen, die abwechselnd bespielt wurden.
hnlich verhielt es sich am Sonntag. Es dauerte einige Zeit, bis sich das groe Festgelnde fllte. Doch wer frh genug kam, genoss neben der Musik die Herbstsonne.
Auch Nebenschaupltze wie die Artbox in der Blumenstrae, in der Lesungen stattfanden, oder das Vereinsgelnde von Anti-Rost, wo der Shanty-Chor sang, wurden gut besucht. Anti-Rost stellte die Einnahmen aus dem Verkauf von Gertrnken whrend des Konzertes dem Kulturschaufenster zur Verfgung.
Das Fest hatte am Freitag mit der Auffhrung eines fast 20 Jahre alten Films ber die Jahnstrae begonnen. Bei der Podiumsdiskussion im Anschluss wurde ber die Zukunft der Strae als mgliches Knstlerquartier diskutiert. Allerdings fehlte der angekndigte Vertreter der Braunschweiger Baugenossenschaft.
Der BBG gehren die Wohnungen in der Jahnstrae. In das Haus 8a sind im Frhsommer die Knstler der Gruppe Neunraumkunst mit ihrer Galerie umgezogen. die war zum Kulturschaufenster im Vorjahr gegrndet wurden.
Ihre Einjahresfeier dauerte bis 3 Uhr nachts. Mit regelmigen Lesungen und Konzerten jeweils donnerstags haben sich Neunraumkunst und der gegenber beheimatete Kunstverein einen Namen im Viertel gemacht.
Im nicht weit entfernten Kulturpunkt West im Stadtteil Weststadt wurde brigens am Sonntagnachmittag - pnktlich zum Herbstanfang - ein Sommerfest mit Musik, Tanz und Stnden gefeiert.


Bildtext:
Kurz-Portrts - eine Attraktion beim Kulturschaufenster   Foto: Mentasti

 

   
       
       


       
 
 "neue Braunschweiger" 23.09.2012
 

Quartier ldt zu Kunst und Kultur

Kulturschaufenster 38118 bietet auch heute noch viel Musik Diskussion ber Problempunkte

neue Braunschweiger Von Birgit Leute

WESTLICHER RING. Zum vierten Mal ffnet das Kulturschaufenster 38118 am kommenden Wochenende seine Pforten - wieder an einem neuen Platz im Westlichen Ringgebiet. "Diesmal steht die Jahnstrae im Mittelpunkt", sagt Michael Lehmann.

Vertreter der Stadt, der Hochschule fr Bildende Knste und der politischen Parteien diskutierten ber ein ungeliebtes Kind des Viertels: die Jahnstrae. Seit Jahren stehen die Huser dort leer und verfallen.
Im Laufe der Debatte wurde klar: Es gibt viele Visionen und Ideen, wie die Huser insbesondere von Knstlern genutzt werden knnten, fasste Michael Lehmann, Initiator des Kulturschaufensters, die Podiumsdiskussion vor rund 100 Zuhrern im Schwedenheim zusammen und fgt an: Gerne htten wir natrlich auch noch den Wohnungseigentmer, die Braunschweiger Baugenossenschaft, bei der Podiumsdiskussion mit dabei gehabt. Ein Beispiel fr die neue Nutzung ist die Ateliergemeinschaft Neunraumkunst, die vor einem Jahr in die Jahnstrae 8a gezogen ist, und anlsslich des Stadtteilfestes auch heute noch ihre Rume fr Besucher ffnet. Auf zwei Etagen zeigen die neun Knstler ab 11 Uhr Gemlde und Skulpturen, zur gleichen Zeit beginnt auf der Spielweise an der Arndtstrae der Kunstflohmarkt, der bereits im vergangenen Jahr ein groer Erfolg war. Gegen 13.30 Uhr folgt auf zwei Bhnen ein Musikprogramm unter anderem mit der Fossa Jar Akustic Band, Startklar und Arjomi.
Das Kulturschaufenster hat sich etabliert, freut sich Lehmann. Im Schnitt kmen 3000 Besucher zu dem dreitgigen Mix aus Kunst, Musik und Aktionen fr Kinder; so viele werden es in diesem Jahr wohl auch werden, schtzt Lehmann.
Mag sein, dass es am windigen Wetter lag: Am gestrigen Nachmittag war der Zulauf noch verhalten. Nur rund 20 Kinder nutzten die Aktionen wie den Kunstkoffer, bei dem sie mit Holz werkeln konnten, und auch die Bnke vor den Bhnen fllten sich bei Beginn des Musikprogramms mit der Flamencotnzerin Alya Al-Kanani und der Gruppe The Goodfellas nur langsam. Infos unter www.kulturschaufenster-bs.de.


Bildtext:
Links: Sabine Beck ffnet ihre Rume in der Ateliergemeinschaft „Neunraumkunst”
Rechts: Auf der Bhne an der Jahnstrae zeigten Alya Al-Kanani und ihre Gruppe am gestrigen Sonnabend die Feinheiten des Flamenco
Fotos: Thomas Ammerpohl

 

   
       
       


       
 
 "Braunschweiger Zeitung" 21.09.2012
 

„Jahnstrae - vergessen oder Knstlerviertel?”

Braunschweiger Zeitung Von Karsten Mentasti

WESTLICHER RING. Die Jahnstrae und die angrenzende Spielwiese Arndtstrae als Haupt-Veranstaltungsort mir zwei Bhnen stehen im Mittelpunkt der vierten Auflage des Kulturfestes „Kulturschaufenster 38118” im Westlichen Ringgebiet.

Whrend das Open-Air-Programm am Samstag und Sonntag stattfindet, unter anderem am Sonntag mit einem Kunstmarkt, beginnt das Fest am Freitagabend mit der Vorfhrung eines Films von Helga Weiss aus dem Jahre 1993 ber die Jahnstrae. Titel des Films: „Stimmen einer Strae”. Auffhrung ist im Schwedenheim, Hugo-Luther-Strae 2, Beginn 19 Uhr.
An dem Film schliet sich eine Podiumsdiskussion zum Thema „Jahnstrae - vergessen oder Knstlerviertel?” an. Dabei diskutieren der Leiter des stdtischen Sozialreferats, Hartmut Dybowski, HBK Professor Erich Kruse, Rolf Kalleicher, Vorstand der Braunschweiger Baugenossenschaft, Knstler Maic Ullmann und der Knstler und Musiker Max Bohme, Vorsitzender des Kunstvereins Jahnstrae, miteinander. Leiter der Podiumsdiskussion ist der Autor Dirk Schadt.

 

   
       
       


       
 
 "Braunschweiger Zeitung" 19.09.2012
 

Viertes Kulturfest im Westlichen Ringgebiet

Kulturschaufenster 38118 auf Spielwiese Arndtststrae

Braunschweiger Zeitung Von Karsten Mentasti

WESTLICHER RING. Zum vierten Mal ffnet das Kulturschaufenster 38118 am kommenden Wochenende seine Pforten - wieder an einem neuen Platz im Westlichen Ringgebiet. "Diesmal steht die Jahnstrae im Mittelpunkt", sagt Michael Lehmann.

Der Frderverein der Spielstube Hebbelstrae, einer Jugendeinrichtung in Sichtweite der Jahnstrae, ist diesmal Trger der Veranstaltung, bei der sich berwiegend aus dem Stadtteil stammende Musiker, bildende Knstler, Tnzer und Autoren den Besuchern prsentieren.
Auch in der Jahnstrae selbst sind Knstler beheimatet, darunter Studierende der Hochschule fr bildende Kunst (HBK), die Galerie Neunraumkunst, die am Freitag einjhrigen Geburtstag feiert, und - ganz neu - der Kunstverein Jahnstrae.
Das dreitgige Fest wird mit einer Vorfhrung eines Filmes aus dem Jahr 1993 erffnet und mit einer Podiumsdiskussion ber die Zukunft der Jahnstrae fortgesetzt.
Hauptplatz fr das Kulturfest am Samstag ist die Spielwiese Arndstrae, die an die Huser der Jahnstrae angrenzt. Von Welt- bis Punkmusik ist das Programm auf zwei Bhnen sehr abwechslungsreich. Am Sonntag wird es wie im Vorjahr einen Kunstmarkt geben.
Weitere Informationen im Internet: www.kulturschaufenster-bs.de.

SERVICE

Programm Kulturschaufenster
Freitag, 19 Uhr, Hugo-Luther-Strae 2: Film ber die Jahnstrae von 1993, anschlieend Podiumsdiskussion. Auerdem: Jahnstrae 8a: Geburtstagsfeier der Galerie Neunraumkunst.
Samstag, 14 bis 22:30 Uhr: Hauptprogramm auf der Spielwiese Arndtstrae, weiter Veranstaltungsorte.
Sonntag, 11 bis 18 Uhr: Hauptprogramm und Kunstmarkt auf der Spielwiese Arndtstrae, dazu weitere Veranstaltungsorte.

Bildtext:
Das Vorbereitungsteam des Kulturschaufensters 38118 - Michael Lehmann (von Links), Maic Ullmann, Denise Notter, Markus Wiener und Matthias Findeisen - vor den Husern der Jahnstrae.   Foto: Karsten Mentasti

 

   
       
       


Seite   1 | 2 | 3 | 4 | 5 ... 6